Über Uns

Ein paar Worte zu uns

 


Wir freuen uns, dass Sie bei uns "einkehrn" weil


Wir Zerza F(r)ische und Gemütlichkeit bieten und glücklich sind es auch selber zu leben.

Wir natürliche Produkte haben, die von der Umgebung geprägt wurden.

Wir den gemeinsamen Genuss in schöner Landschaft und gemütlichen Lokal bieten.

Wir frische Quellwasserfische und regionale Produkte zubereiten und alles frisch gekocht wird.

Sie in der natürlichen Umgebung am Waldrand genießen.

Bei Regen knistert es im offenen Kamin im urigen Lokal, oder in der Stub'n im Holzofen.

Bei Sonnenschein relaxen Sie auf der Terrasse. Die Kinder spielen am Spielplatz und manche gehen mit Ihren Eltern selber Fische fangen, die sie dann zu Hause zubereiten.

Zur Ruhe kommen, den Alltag für ein paar Stunden vergessen.

Quellwasserrausche... F(R)ISCHE genießen,

Grillen zirpen, Wald riechen,

gemütlich verweilen und einfach Dasein...

Die Geschichte vom Zerza

  • 1964

    Es war einmal ein Mann der wohnte im naturbelassenen Gailtal. Sein Name war Josef Zerza ( +1913-1997) gest.vlg.Rader. Bei verschiedenen Fahrten nach Italien, lernte er Fisch-händler kennen. Die Aufzucht von Fischen begeisterte ihn, und er wollte sich ein Hobby daraus machen. So wählte er einen besonders schönen Platz in Waidegg am Waldrand aus. Umgeben von Bächen, Wald und Wiesen errichtete er eine Fischzucht. Mit viel Liebe und Handarbeit baute er Teich für Teich um den Fischen ein Leben in reinem Quellwasser bieten zu können.

    Die Leute rundherum freuten sich, dass sie nun endlich frischen Fisch kaufen konnten und unterstützen ihn mit ihren Besuchen.

  • 1974

    Ermutigt durch die große Nachfrage nach frischem Fisch beschloss er mit Unterstützung seiner Gattin Leopoldine Stefanie (+ 1920-2012) ein Lokal zu eröffnen. Seine Frau war eine herzliche, kommunikative Gastgeberin und wurde als Wirtin sehr geschätzt. Ihre gute kreative Kochkunst, machte die Fischerei Zerza über Grenzen bekannt. Viele Jahre arbeitete das Ehepaar mit Freuden und Engagement. Herzlichkeit zu den Gästen und ehrliche Produkte brachten ihnen Erfolg.

  • 1991

    Übernahm ihre Enkeltochter Sonja Trojer den Betrieb. Voller Dankbarkeit führt sie den Betrieb mit Hilfe Ihrer Eltern, Ihrem Mann und Ihrer Tochter Theresia weiter.

  • 2018

    Ein Schicksalsjahr für die Fischzucht Zerza. Am 31.Oktober wurde durch einen Dammbruch in Waidegg, der ganze Betrieb überschwemmt. Das Höchstmaß des Wasserstandes betrug 2,40m

    Alle Betriebsräume standen unter Wasser. Alle Fische ca. 6 Tonnen wurden weggeschwemmt. Viele Einrichtungsgegenstände wurden beschädigt und entsorgt. 150 Elektrogeräte weggeschmissen. Es waren sofort sehr viele Menschen vor Ort die ihre Hilfe anboten. Die Feuerwehren reinigten das ganze Gelände, Freund und Bekannte halfen ausräumen und reinigen. Im Winter wurde nur geheizt und entfeuchtet. Was nicht zu heizen war, versuchte man durch den Frost zu stabilisieren. Es begann eine Zeit der Ungewissheit. Wird Sonja Trojer mit Familie diesen Betrieb wieder aufbauen können. Wie werden die Mauern im Frühjahr 2019 ausschauen und welche Unterstützung werden wir bekommen?

  • 2019

    Es gelang!!! Obwohl das Land Kärnten den Betrieb nie unterstützte gelang es durch Hilfe von vielen Menschen die Fischzucht Zerza wieder aufzubauen. Wir wurden durch Mitarbeit und Spenden und eigener Arbeitskraft unterstützt und konnten am 12. Juli 2019 den Betrieb wieder eröffnen. Die Freude war Groß und noch Größer die Dankbarkeit an alle Helfer.

"Selber Fischen, Genuss für Zuhause"

Erwachsene und Kinder können in 2 großen Teichen beim Zerza selber Fischen. Gerne stellen wir die Angel und Köder bereit. Erlebnis für Groß und Klein.